archive-no.com » NO » N » NORWEGEN.NO

Total: 1092

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Teenie-Komödie "Turn Me On!" im Kino
    Der Film von Jannicke Systad Jacobsen wurde mehrfach ausgezeichnet unter anderem für Bestes Drehbuch beim Tribeca Film Festival New York und als Bester Debütfilm beim Internationalen Filmfestival Rom Turn Me On ist eine freche Komödie die ordentlich aufräumt mit dem verstaubten Klischee vom braven Mädchen Absolut unverklemmt lustig und berührend Herausragend gespielt von Helene Bergsholm in ihrer ersten Kinohauptrolle Regisseurin Jannicke Systad Jacobsen geboren1975 studierte Film an der Prager Filmhochschule FAMU und an der International Film School in London Sie hat zudem Theater Dramaturgie und Sozialanthropologie an der Universität Oslo studiert Nach mehreren Dokumentar und Kurzfilmen ist Turn Me On ihr Spielfilmdebüt Hierfür wurde sie auf dem New Yorker Tribeca Festival mit dem Preis für das beste Drehbuch sowie dem Preis für das Beste Debüt auf dem Internationalen Filmfestival Rom ausgezeichnet Turn Me On ist eine Verfilmung des gleichnamigen Romans der norwegischen Jugendbuchautorin Olaug Nilssen Originaltitel Få Meg På For Faen Auszeichnungen Preis Bestes Drehbuch Tribeca Filmfestival New York 2011 Preis Bestes Debüt Internationales Filmfestival Rom 2011 Preis Bester Debutfilm Mons International Love Film Festival 2012 Hier erfahren Sie mehr über den Film und in welchem Kino er läuft Zurück zum Anfang id ctl00 Main MainBodyRegion MainBodySelector body MainBodyFooter1 ucSocialSharing

    Original URL path: http://www.norwegen.no/News_and_events/culture/Film1/Teenie-Komodie-Turn-me-on-im-Kino/ (2014-09-28)
    Open archived version from archive


  • 20. Jüdisches Filmfestival Berlin zeigt "The Tram to Auschwitz"
    Promobild Das Schicksal des norwegischen Holocaust Überlebenden Samuel Steinmann erzählt der bewegende und informative Dokumentarfilm The Tram to Auschwitz von Elsa Kvamme Das Jüdische Filmfestival Berlin zeigt den Film über den heute letzten Überlebenden der nach Auschwitz deportierten norwegischen Juden am 7 April im Kino Arsenal als internationale Premiere Von über 750 norwegischen Juden die nach Auschwitz deportiert wurden überlebte der 1923 geborene Sohn eines lettisch jüdischen Geschäftsmanns als einer der ganz wenigen Er überstand Zwangsarbeit Krankheit und einen Todesmarsch und baute sich nach dem Krieg in Norwegen eine neue Existenz auf Heute ist Steinmann der letzte Überlebende der 750 nach Auschwitz deportierten norwegischen Juden In der Doku legt der hochbetagte Steinmann würdevoll und detailreich ein wichtiges Zeugnis gegen das Vergessen in einem Land ab dessen faschistisch geprägte Behörden unter der deutschen Okkupation die Deportation der norwegischen Juden aktiv mitorganisierten THE TRAM TO AUSCHWITZ Orig Trikken til Auschwitz Dokumentarfilm Regie Elsa Kvamme NO 2013 66 min norwegisch OF eUT Deutschlandpremiere 7 April 19 00 UHR Kino Arsenal Gast Elsa Kvamme Quelle JFFB Zurück zum Anfang id ctl00 Main MainBodyRegion MainBodySelector body ctl06 uxSocialMedialink class addthis button Kalender September 27 Ausstellung im Felleshus Mette Tronvolls Porträts von Königin Sonja Play Nordic

    Original URL path: http://www.norwegen.no/News_and_events/culture/Film1/20-Judisches-Filmfestival-Berlin-zeigt-The-Tram-to-Auschwitz/ (2014-09-28)
    Open archived version from archive

  • Shooting Star Jakob Oftebro auf der Berlinale
    Oftebro ist bisher für seine Rollen in Kon Tiki und Broen bekannt In knapp zwei Wochen beginnen die 64 Internationalen Filmfestspiele Berlin Anlässlich des Filmfestivals präsentiert die Organisation European Film Promotion EFP die zehn Shooting Stars der europäischen Filmwelt und unter diesen befindet sich der Norweger Jakob Oftebro Die zehn ausgewählten Talente nehmen an einem Programm der Berlinale teil bei dem sie Publikum und Filmindustrie näher vorgestellt werden Hier bietet sich für sie die Möglichkeit Kontakte für den Start einer internationalen Karriere zu knüpfen Oftebro wurde 1986 in Oslo geboren und ist Sohn des Schauspielers Nils Ole Oftebro Mit 18 Jahren war er der zweitjüngste Student der je an der Kunsthochschule für Schauspielkunst in Oslo angenommen wurde Seine Karriere verlief seitdem sehr erfolgreich und jetzt zehn Jahre später stehen bereits viele skandinavische Theater und Filmproduktionen in seinem Lebenslauf 2012 war er im oscarnominierten Film Kon Tiki als Torstein Raaby zu sehen und letztes Jahr spielte er mit in der zweiten Staffel der beliebten schwedisch dänischen Fernsehserie Bron Broen Die Brücke Heute lebt und arbeitet er in Kopenhagen in Dänemark Mehr Information über Shooting Stars Norwegische Teilnahme an der Berlinale Zurück zum Anfang id ctl00 Main MainBodyRegion MainBodySelector body MainBodyFooter1 ucSocialSharing

    Original URL path: http://www.norwegen.no/News_and_events/culture/Film1/Shooting-Star-Jakob-Oftebro-auf-der-Berlinale/ (2014-09-28)
    Open archived version from archive

  • 64. Internationale Filmfestspiele Berlin
    An der Seite von Stellan Skarsgård spielen unter anderem Shooting Star Jakob Oftebro und Anders Baasmo Christiansen Shooting Star von 2010 Foto Philip Øgaard Das Panorama 2014 gibt mit 36 Filmen aus 29 Ländern eine Übersicht über die aktuelle Spielfilmproduktion in aller Welt In dieser Kategorie wird auch die norwegisch niederländische Koproduktion Blind gezeigt das Spielfilmdebüt des Drehbuchautors Eskil Vogt aus Norwegen Ellen Dorrit Petersen spielt die kürzlich erblindete Ingrid die sich in die vermeintliche Sicherheit und Vertrautheit ihrer Wohnung zurückzieht allein mit ihrem Mann Morten und ihren Gedanken Nach und nach nehmen jedoch ihre Ängste und unterdrückten Gefühle überhand dunkle Visionen verdrängen ihre einstmals klare Erinnerung aus der Zeit als Sehende Im Berlinale Special im Haus der Berliner Festspiele feiert das 3D Filmprojekt Kathedralen der Kultur von Wim Wenders Michael Glawogger Michael Madsen Robert Redford Margreth Olin und Karim Aïnouz Weltpremiere Der Film geht der Frage nach Wenn Gebäude sprechen könnten was würden sie uns erzählen In ihrem Beitrag zum Film untersucht die norwegische Filmregisseurin Margreth Olin die Oper in Oslo während der dänische Regisseur Michael Madsen in seinem Beitrag die norwegische Haftanstalt Halden das humanste Gefängnis der Welt portraitiert Das komplette Programm auf www berlinale de Mehr über

    Original URL path: http://www.norwegen.no/News_and_events/culture/Film1/64-Internationale-Filmfestspiele-Berlin/ (2014-09-28)
    Open archived version from archive

  • Munch's Dämonen auf der Leinwand
    Jahre alt geworden Das Edvard Munch Haus Warnemünde hat seit Sommer des Jahres eine Reihe von Veranstaltungen durchgeführt die den großen norwegischen Künstler und Wegbereiter der Moderne in Deutschland gewürdigt haben Als Geburtstagsveranstaltung und ein Highlight im Veranstaltungsprogramm findet am Freitag dem 13 Dezember um 19 30 Uhr ein Filmpreview in dem Edvard Munch Haus in Warnemünde Am Strom 53 statt Die in Kooperation mit Arte und Radio Bremen entstandene TV Dokumentation Munchs Dämonen von Wilfried Hauke erzählt von der größten Lebenskrise des norwegischen Malers Edvard Munch Aus Warnemünde fliehend lässt sich Munch 1909 alkoholkrank und von Paranoia geplagt in ein Sanatorium in Kopenhagen einliefern Mit Hilfe der Fotografie die er als künstlerisches Werkzeug entdeckt kann Munch seine Dämonen besiegen Er geht als Künstler einen einsamen Weg der ihn weltberühmt machen wird Der Film stellt Munchs wenig beachtete Rolle als Wegbereiter für die moderne visuelle Kultur des 20 Jahrhunderts in den Fokus Die dokumentarische Ebene zeigt die wichtigsten Werke Munch s sowie sein fotografisches und filmisches Werk Ergänzt wird die dokumentarische Bildebene durch historisches Foto und Filmmaterial von der Jahrhundertwende bis in die 40er Jahre aus Paris Oslo und Berlin Die Veranstaltung wird mit einer Lesung aus Edvard Munchs Texten eingeführt und im Anschluss steht Wilfried Hauke für ein Filmgespräch zu Verfügung Der Film läuft am Sonntag dem 15 12 um 17 05 bei Arte http www arte tv guide de 048153 000 munchs damonen Wilfried Hauke ist gebürtiger Kieler studierte Germanistik Skandinavistik und Philosophie in Kiel Aarhus Kopenhagen und Lund und promovierte mit einer Arbeit über dänische Theaterliteratur 1991 kam er als freier Kulturredakteur und Moderator zum NDR Seit 1997 ist er Autor Regisseur und Produzent für Fernsehdokumentationen und Dokudramen mit Arbeiten für ARD ZDF ARTE und NDR Seine zahlreichen filmischen Arbeiten haben stets einen norddeutschen und skandinavischen Bezug

    Original URL path: http://www.norwegen.no/News_and_events/culture/Film1/Munchs-Damonen-auf-der-Leinwand/ (2014-09-28)
    Open archived version from archive

  • Film, Musik, Performance und Party auf Norwegisch
    für Publikum geöffnet Das Programm des Abends wird sich diesem Ort widmen und wir freuen uns sehr genau hier die Premiere des Stummfilms der Band the Megaphonic Trift NO feiern zu können Das Programm des Abends wird sich im Besonderen diesem Ort widmen und wir freuen uns sehr genau hier den Stummfilm der Band the Megaphonic Trift NO uraufzuführen Der Film wird begleitet von einem improvisierten Livekonzert gefolgt von einem kompletten Konzert der Band selbst Silje Nes wird in ihrem neuestes Projekt einem Multi channel setup bestehend aus verschiedenen mechanischen und akustischen Objekten in Kombination mit den visuellen Welten von Blank Blank den Raum zum Leben erwecken Zu weiteren Höhepunkten zählen u a eine außergewöhnliche Performance von Blank Blanks neuester Zusammenarbeit Islaja FI ein Konzert und architektonische Elementen von Labot Narrow CL und das Debüt von Taxgorkhan TA welcher euch eine gute Dosis realer und imaginärer Welten servieren wird Einlass 18 00 Eintritt Spende zwischen 5 10 Eur Konzerte The Megaphonic Thrift NO Silje Nes feat Blank Blank NO FI CO Islaja FI Taxgorkhan TA Labot Narrow CL Film Premiere Broken Glass Yellow Fingers w live Filmmusik von the Megaphonic Thrift DJ s Muscle Temple Djs mehr TBA Visuelle Einrichtung

    Original URL path: http://www.norwegen.no/News_and_events/culture/Film1/Film-Musik-Performance-und-Party-auf--Norwegisch/ (2014-09-28)
    Open archived version from archive

  • Preise der 55. Nordischen Filmtage vergeben
    Tasche hat konnte sich ebenso freuen wie der dänische Filmemacher Michael Noer für Der Nordwesten Nordvest Mit den beiden Preisträgern jubelten auch ihre Darsteller Tobias Santelmann aus Norwegen sowie Gustav und Oscar Dyekjær Giese aus Dänemark In der Jurybegründung zum NDR Filmpreis heißt es Der Debütfilm Ich bin Dein ist eine hochemotional erzählte Geschichte mit überraschenden Wendungen die uns einen Einblick in das Leben einer auf sich selbst gestellten Mutter gibt und Der Nordwesten der zweite Spielfilm von Michael Noer besticht durch eine herausragende Regie und die grandiose darstellerische Leistung der beiden jungen Hauptdarsteller Der beliebte Publikumspreis der Lübecker Nachrichten der mit 5 000 Euro dotiert ist geht dieses Jahr ins Baltikum an den estnischen Film Kertu des Regisseurs Ilmar Raag A Lady in Paris Der Preis der Baltischen Jury die einen nordischen Spielfilm auszeichnet geht an den schwedischen Regisseur Lukas Moodysson für seinen Film Wir sind die Besten Vi är best Die Jury des Dokumentarfilmpreises die jährlich den Preis der Lübecker Gewerkschaften ausgestattet mit 2 500 Euro vergibt entschied sich für Tödlicher Sommer Norwegens Jugend und die Anschläge Til ungdommen von Filmemacherin Kari Anne Moe aus Norwegen Der Kirchliche Filmpreis Interfilm mit einem Preisgeld von 2 500 Euro ging in diesem Jahr an den dänischen Regisseur Søren Kragh Jacobsen mit In der Stunde des Luchses I lossens time Im zweiten Jahr nach seiner Einführung ging der CineStar Preis Preisgeld 3 000 Euro für den besten Kurzfilm im Filmforum an die Filmemacherin Katja Adomeit aus Deutschland für hr Regiedebüt Little Night Hunter Die Kinderjury zeichnete den Norweger Christian Lo für seinen packenden Film Die harten Jungs De tøffeste gutta aus Den vier Juroren zwischen 11 und 12 Jahren hatte besonders die Botschaft des Films Lass dich nicht unterkriegen auch wenn du es nicht leicht hast gefallen Preisstifter des mit 5

    Original URL path: http://www.norwegen.no/News_and_events/culture/Film1/Nordische-Filmtage-mit-drei-Preistragern-aus-Norwegen/ (2014-09-28)
    Open archived version from archive

  • JACKPOT – ab 14. November im Kino!
    Was soll Kommissar Solør Henrik Mestad bei diesem speziellen Anblick wohl denken Er muss jedenfalls nicht lang überlegen wen er dafür verantwortlich machen soll Oscar aber denkt gar nicht daran ein Geständnis abzulegen Sondern erzählt Solør stattdessen seine Geschichte Und die beginnt damit dass die drei Ex Knackis Thor Mads Ousdal Billy Arthur Berning und Tresko Andreas Cappellen irgendwo im Nirgendwo in einer Fabrik am Fließband stehen und Plastikweihnachtsbäume zusammenschrauben Alle drei können nicht nur eine beeindruckende kriminelle Vergangenheit vorweisen jeder von ihnen ist auch ein Spieler Natürlich glücklos und ohne jemals groß gewonnen zu haben Bis ja bis sie ihn ihren Chef Oscar dazu überreden eine Tippgemeinschaft zu gründen Und sie tatsächlich gemeinsam den Jackpot knacken und eine fette Summe einstreichen Eine Summe die sich allerdings unmöglich durch vier teilen lässt Und genau da fängt der Spaß an Basierend auf einem Original Drehbuch vom norwegischen Bestseller Autor Jo Nesbø knüpft JACKPOT genau da an wo skandinavische Kultfilme wie In China essen Sie Hunde aufgehört haben Als blutige Gaunerkomödie serviert sie ihren pechschwarz trockenen Humor ohne mit der Wimper zu zucken und erfreut ihre Zuschauer mit skurrilen Charakteren und grotesk absurder Action die JACKPOT als tarantinoesk zu bezeichnen fast untertrieben

    Original URL path: http://www.norwegen.no/News_and_events/culture/Film1/JACKPOT/ (2014-09-28)
    Open archived version from archive